weather-image
×

Hameln Treffpunkt der Atomkraft-Gegner

veröffentlicht am 29.01.2010 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hannover/Hameln (HW). Zu einer Demonstration gegen den im Frühjahr von e.on geplanten Mox-Brennstofftransport aus dem britischen Sellafield zum Atomkraftwerk Grohnde hat ein breites Bündnis aus Bürgerinitiativen, Umweltverbänden und Parteien aufgerufen. Ort des Protests ist am kommenden Samstag, 6. Februar, die Rattenfängerstadt, wo sich um 13 Uhr am Bahnhof ein mehrere hundert Personen starker Demonstrationszug Richtung Innenstadt in Bewegung setzen will – mit einer Abschlusskundgebung am Pferdemarkt. Das kündigten gestern die beiden aus Hameln kommenden Sprecher des veranstaltenden Anti-Atom-Plenums Weserbergland, Tobias Darge und Bernd Schlinkmann, bei einer eigens einberufenen Pressekonferenz im Leine-schloss Hannover an.
 Die Atomkraftgegner fordern mit ihrer Aktion den Stopp der Atomtransporte und den Einsatz von Mischoxid-Brennelementen in Kernkraftwerken. Begründet wird die Forderung mit der Gefahr eines Unfalls während des Transports, dem erhöhten Risiko beim Einsatz dieser Brennelemente im Reaktor und mit der doppelt so hohen Strahlung. Auch setze die Herstellung von Mox-Brennelementen die Wiederaufbereitung voraus, was zu radioaktiver Verseuchung der Meere und der Luft führe.  „Bei einem Unfall des Atomtransports mit längerem Brand oder starkem Aufprall können Plutonium-Partikel frei werden. Schon ein Millionstel Gramm davon in der Lunge kann Krebs erzeugen“, sagte Darge, der auch befürchtet, dass ein Transport Terroristen als Angriffsziel dienen könne. Zudem bestehe bei Mox-Brennelementen die Gefahr des militärischen Missbrauchs, da sich das kalte Plutonium vergleichsweise einfach zu Atombomben weiterverarbeiten ließe. Darge forderte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) auf, den Einsatz von Mox-Brennelementen grundsätzlich zu verbieten.
 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt