weather-image
22°

Pfeifer braucht Ersatzleute

Hameln sucht neue Rattenfänger

Hameln. Vor fast 730 Jahren waren erst die Ratten und dann die Kinder aus der Stadt verschwunden. Und die Mädchen und Jungen tauchten bekanntlich nie wieder auf – ein sogenannter „Bunting“, später auch Rattenfänger genannt, hatte sie aus der Stadt geführt, weil der Rat ihm bekanntlich nicht den vereinbarten Lohn für die Beseitigung der Rattenplage zahlen wollte. Und nun sucht Hameln erneut – allerdings keine Mädchen oder Jungen, sondern: neue Rattenfänger. Und zwar als Stellvertreter für den ersten Darsteller.

veröffentlicht am 16.01.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

270_008_6855162_hm301_Dana_1601.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Der steht uns ja in Person von Michael Boyer höchst bewährt zur Verfügung. Aber einen oder zwei richtig gute Vertreter, die in ihrer Freizeit öfter mal ins das Kostüm schlüpfen, können wir gut gebrauchen“, erklärt Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT).

In Hameln und auch außerhalb der Rattenfängerstadt benötigt die lokale Tourismusgesellschaft mehrere Pfeifer-Darsteller. Zwei langjährige, nebenberufliche und verdiente Rattenfänger-Darsteller – Sina-Christin Schneider und Rüdiger Meyer – haben kürzlich ihren Federhut aus beruflichen Gründen bei der HMT an den Nagel hängen müssen.

Meyer, einer der drei Vertreter von Michael Boyer, wurde nach zwölf Jahren als Rattenfänger-Darsteller verabschiedet. Er ist als freiberuflicher Musiklehrer inzwischen voll ausgelastet. Sina-Christin Schneider, die über vier Jahre eindrucksvoll die Hauptrolle beim sonntäglichen Rattenfänger-Freilichtspiel spielte, gelang nach ihrer Ausbildung bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH der Sprung zur TUI. Das geschieht zu einer Zeit, in der eine verstärkte Präsenz des bunten Spielmanns von Touristen und auch von Tourismusmachern gefordert wird; nicht nur, aber auch weil sich Hameln mit der Sage als immaterielles Weltkulturerbe bewirbt. „Aus der Rattenplage darf keine Rattenfänger-Not entstehen“, erklärt Wanger augenzwinkernd.

Was wird in Hameln im Einzelnen von den Rattenfänger-Bewerberinnen und -Bewerbern erwartet?

Schauspielerisches Talent;

musikalische Fähigkeiten auf einem Flöteninstrument;

auf Menschen zugehen können;

Liebe zur Stadt Hameln und zur Rattenfänger-Geschichte;

zeitliche Flexibilität;

die Bereitschaft, Hameln und die berühmte Sage – auch außerhalb der Stadt – zu repräsentieren.

Laut Profi-Rattenfänger Michael Boyer ist die Aufgabe des Rattenfängers mehr als eine Geste rein touristischen Ansinnens. Sie symbolisiert laut Wanger den Schwerpunkt kulturellen Geistes der Stadt Hameln in der Außenwahrnehmung, ist Unterhalter und Botschafter zugleich – „so kann die Aufgabe in ihrer Bedeutung verstanden werden“.

Neben Begrüßungen von Gästen gehören natürlich die charakteristischen Stadtführungen und Auftritte bei Empfängen und Veranstaltungen sowie Fernsehauftritte zum Wirkungskreis der Darsteller. Wanger glaubt: „Im Ganzen ist das eine herausfordernde, vielseitige und spannende Aufgabe.“

Bewerber können ihr Kurz-Portrait an touristinfo@hameln.de. schicken. Stichtag für das Casting ist Freitag, der 14. Februar.

Legendärer Darsteller: Michael Boyer ist der erste Rattenfänger. Aber er kann beileibe nicht alle Termine wahrnehmen, Ersatz wird gesucht.

Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?