weather-image
16°
×

Hameln soll noch mehr sparen

veröffentlicht am 22.09.2010 um 18:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (rd). Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann äußerte sich heute im Verwaltungsausschuss besorgt angesichts des wachsenden Haushaltsdefizits: Weitere Einsparungen seien nach mehreren Sparrunden "nur sehr schwer möglich. Sonst stehen tatsächlich Einrichtungen zur Disposition."

Mit dieser Stellungnahme reagierte Lippmann auf die Kritik der Kommunalaufsicht am städtischen Hauhalt 2010. Dieser wurde zwar genehmigt, gleichzeitig wurden jedoch weitere Sparbemühungen gefordert. Das aufgezeigte Einsparvolumen in Höhe von 300.000 Euro sei angesichts des 22-Millionen-Defizites "verschwindend gering".

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt