weather-image
Stadt will Agentur mit Standortmarketing beauftragen

Hameln macht Werbung in eigener Sache

HAMELN. Hameln hat einiges zu bieten: Altstadt, Fluss, Kultur, Umland und manches mehr. Viel „Wohn-, Lebens- und Arbeitsqualität“, davon ist die Stadtverwaltung überzeugt – und will davon gezielt auch andere überzeugen. Ein professionelles Standortmarketing soll Unternehmen und Fachkräfte anlocken.

veröffentlicht am 11.01.2019 um 13:51 Uhr
aktualisiert am 11.01.2019 um 15:00 Uhr

Blick vom Klüt: Hameln hat Fachkräften und Unternehmern einiges zu bieten – davon soll sie eine Kampagne überzeugen. Foto: Wal
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Noch in den ersten drei Monaten des Jahres soll eine Agentur ausgewählt werden, die sich des Projektes annimmt. Noch in diesem Jahr sollen die Experten Ergebnisse vorlegen. Die Stadt plant zunächst mit einem Budget von 50 000 Euro – für die Konzeption und den Auftakt einer Kampagne.

Wie diese Kampagne aussehen, auf welchen medialen Kanälen sie ausgespielt wird – Plakatwerbung? Messen? Social Media? –, steht noch in den Sternen, wie Thomas Wahmes, Leiter des städtischen Referats Strategische Grundsatzfragen, Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit, einräumt. Das soll die Agentur beantworten. Der Teilnahmewettbewerb läuft. Formuliert wurden in dieser Woche in der Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses zumindest die allgemeinen Ziele des Marketings: Man wolle auf den „Wohn-, Wirtschafts- und Lebensstandort“ aufmerksam machen, die Stadt als Marke „konkretisieren und überregional etablieren“ und im Endeffekt Firmen wie Fachkräfte vom Standort überzeugen.

Doch auch nach innen soll die Kampagne wirken: Sie solle „dazu beitragen, dass auch die Hamelner Bürgerinnen und Bürger sich mehr mit ihrer Stadt identifizieren“, hieß es in der Ausschusssitzung, ein „Wir-Gefühl“ soll erzeugt, die „Bindung zur Stadt“ gestärkt werden.

In einer Studie der Hochschule Weserbergland zum Wirtschaftsstandort Hameln (wir berichteten) hatten knapp 84 Prozent der befragten Unternehmensvertreter das Thema Lebensqualität bei der Gewinnung von neuen Mitarbeitern als „wichtig“ oder „sehr wichtig“ eingestuft. Die Bedeutung von Standortmarketing für ihr Unternehmen, stuften 45 Prozent als „hoch“ oder „sehr hoch“ ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt