weather-image
21°

Politik entscheidet sich einstimmig für Stadtbediensteten Andreas Seidel aus Bad Münder

Hameln hat wieder einen Wirtschaftsförderer

Hameln (HW). Sieben Monate nach dem plötzlichen Tod des bisherigen Amtsinhabers Dietmar Wittkop bekommt die Stadt Hameln wieder einen Wirtschaftsförderer. Der Stadtbedienstete Andreas Seidel aus Bad Münder wird diese Aufgabe mit Wirkung des 1. Januar kommenden Jahres übernehmen. Darauf haben sich gestern Abend die Mitglieder des Verwaltungsausschusses einstimmig verständigt.

veröffentlicht am 08.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5958539_HM110_0811.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Insgesamt waren 57 Bewerbungen auf die öffentlich ausgeschriebene Stelle im Hamelner Rathaus eingegangen. Seidel hatte sich als interner Kandidat beworben und das Rennen gemacht. Der 52-Jährige ist seit 1986 bei der Stadt Hameln beschäftigt. Seit 2005 arbeitet er als Verwaltungsleiter des Theaters und des Veranstaltungsverbundes; zusätzlich hat er im Juli dieses Jahres die Aufgabe des kommissarischen Leiters des Museums übernommen. Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann äußerte sich zufrieden, einen „überaus kompetenten, erfahrenen und engagierten Mitarbeiter“ für die wichtige Aufgabe innerhalb ihrer Stabsstelle gewonnen zu haben.

Auch innerhalb der Politik wird die interne Lösung positiv gesehen. „Seidel ist deutlich qualifiziert“, erklärte Volker Brockmann. Der SPD-Fraktionsvorsitzende wünscht sich, dass der neue Wirtschaftsförderer der Stadt Hameln an die Leistungen seines Amtsvorgängers Dietmar Wittkop anknüpft. Dieser habe sich in „übernormalem Maße“ engagiert, „gute Beratungen und gutes Marketing geboten“ und sei immer ansprechbar gewesen. „Diesbezüglich hängt die Latte sehr hoch“, erklärte Brockmann.

Auch Ursula Wehrmann, stellvertretende Sprecherin der aus CDU, Grünen und Unabhängigen bestehenden Mehrheitsgruppe, ist von Seidel überzeugt. „Wir kennen ihn. Er hat sich schon auf vielen Stationen der Verwaltung bewährt“, sagte die Grünen-Politikerin. Sie ärgert sich jedoch darüber, dass die Verwaltung die Stelle extern ausgeschrieben hat, wenn intern gute Leute zur Verfügung stünden. „Da frage ich mich schon, warum? Denn das hat nur unnötige Kosten verursacht“, erklärte Wehrmann. Sie hatte sich nach dem Tod Wittkops dafür ausgesprochen, die Stelle beim Landkreis Hameln-Pyrmont anzusiedeln, wo mit Andreas Manz ein Wirtschaftsförderer erfolgreich arbeitet. Allerdings konnte sich die Grüne gegenüber dem Gruppenpartner CDU nicht durchsetzen, weil die Christdemokraten an der Position des „Kümmerers vor Ort“ festhalten wollten. Wehrmann scheiterte deshalb auch mit dem Vorschlag, Manz die Aufgabe als „Pilotprojekt“ für ein Jahr zu übertragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?