weather-image
18°
Galavision lässt Ballgäste staunen / Neue Live-Technik

Hameln geht auf Sendung: Sport-Gala im TV-Format

Von Karin Rohr

veröffentlicht am 08.02.2009 um 16:34 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 13:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das ist unglaublich. Das ist Wahnsinn. So viele Zuschauer wie noch nie erleben die 5. Sport-Gala in der Hamelner Rattenfänger-Halle. Dort vernimmt das staunende Publikum, wie Moderator Desimo die zugeschalteten Zuschauer in Österreich, der Schweiz und in aller Welt begrüßt – und erfährt: Diese Sport-Gala kann man überall verfolgen. Live. Im TV-Format. In London, Paris, Rom, Madrid, Zürich und Wien verfolgen Zuschauer gebannt das Geschehen. In Aerzen, Emmerthal, Fischbeck, Bad Pyrmont und Börry natürlich auch.

Diese Galavisions-Übertragung verlangt Sportlern, Künstlern und Publikum eine ganze Menge ab. Die Welt schaut auf Hameln: Jetzt darf es keine Patzer geben, jetzt gilt es, einen guten Eindruck zu hinterlassen und die Super-Stimmung in der Halle auch nach draußen zu tragen.

Beim Schwenk ins Publikum will an diesem Abend natürlich jeder eine gute Figur machen. Also: lächeln, klatschen, interessiert schauen, nicht mit Rotwein aufs Tischtuch kleckern und dazwischenquatschen, anständig sitzen, den Bauch einziehen – alles für die unerbittlichen Kameras im Saal, denen nichts, aber auch gar nichts entgeht. Sitzt die Frisur? Ist die Stola verrutscht? Hängt die Fliege zum Smoking etwa auf halb acht? Ein paar Sekunden bleiben noch für die Korrektur. Dann geht’s los: Auf der Großbild-Leinwand formieren sich die Galavisions-Sterne zum vertrauten Symbol für die europaweite Übertragung: Hameln ist auf Sendung!

Zweieinhalb Stunden lang wird live aus der Rattenfänger-Halle übertragen, bis sich Desimo gegen 22.30 Uhr von den zugeschalteten Zuschauern verabschiedet. Ufff, geschafft! Bauch raus und bequem sitzen: Die Ballgäste sind wieder unter sich.

Und haben mit Bravour einen Test gemeistert. Denn darum ging’s bei dieser Galavision aus der Rattenfänger-Halle: Es wurde eine neue Live-Video-Übertragungstechnik getestet, die sich für die Zukunft als bahnbrechend erweisen kann. Ausgesuchte Tester haben am heimischen PC im Internet die Sport-Gala verfolgt, haben miterlebt, wie die Spannung stieg, als Desimo die Sportler auf die Bühne holte, haben das Unterhaltungsprogramm genossen, die Kapelle „Amorados“ und die Tänzer gesehen und – beim Schwenk ins Publikum – auch mitbekommen, wer alles dabei ist bei diesem Ball der Bälle.

Zwei Video-Teams waren während der Sport-Gala unterwegs und fingen mit ihren Kameras alles ein, was spannend, unterhaltsam und sehenswert war.

Diesmal wurde die Galavisions-Übertragung zwar „nur“ von Testern aus dem heimischen Raum verfolgt – beim nächsten Mal aber könnte das schon anders sein, könnte es tatsächlich heißen: „Hallo London, Paris, Rom, Madrid, Zürich und Wien!“ Die neue Technik macht’s möglich.

Auf der Großbild-Leinwand formieren sich die Gala-

visions-Sterne zum vertrauten Symbol für die europaweite Live-Übertragung: Hameln ist mit dem Sportler-Ball auf Sendung!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare