weather-image
15°

Hameln gedenkt der Nazi-Opfer

Hameln. Opfern des Nationalsozialismus wird dieser Tage in Hameln gedacht: Anlässlich der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 findet heute eine Gedenkstunde in der Marktkirche statt. Ab 18 Uhr stehen dabei Schriftsteller und Komponisten im Mittelpunkt, die ins Exil flüchten mussten. Daria Leuthier und Niklas Delp vom Vorstand der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit tragen aus zeitgeschichtlichen Dokumenten vor. Am Donnerstag, 29. Januar, wird Künstler Gunter Demnig ab 11 Uhr an neun Orten in der Hamelner Innenstadt weitere „Stolpersteine“ zur Erinnerung an Nazi-Opfer verlegen. An diesen Adressen wird künftig an die ehemaligen Hausbewohner erinnert:

veröffentlicht am 27.01.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt