weather-image
28°
×

Eröffnung am 8. Juni

Hameln bekommt eine Beach Bar

HAMELN. Es ist die perfekte Nachricht bei diesem Wetter: Hameln bekommt eine Beach Bar. Bereits am nächsten Freitag, 8. Juni, ist Eröffnung auf der Wiese zwischen der Rattenfänger-Halle und dem Dampferanleger.

veröffentlicht am 31.05.2018 um 15:48 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 17:40 Uhr

Karen Klages

Autor

Reporterin zur Autorenseite

Betreiber Timo Drollinger, bekannt durch das Hamelner Handbrot, wird insgesamt 150 Tonnen Sand aufschütten, sodass vom Grün des Rasens nicht mehr viel zu sehen sein wird. 28 Tonnen liegen bereits auf der Fläche; erste Liegestühle standen fürs Foto bereit – und die ersten Besucher wollten Platz nehmen. Das zeigt: Herbeigesehnt wird eine Beach Bar schon lange.

„The Heach“ wird sie heißen – eine Symbiose aus den Wörtern Hameln und Beach – und auf 400 Quadratmetern Sand genug Möglichkeiten zum Chillen bieten. 200 Liegestühle, 20 Fatboys (sogenannte Sitzsäcke) und Bierzeltgarnituren werden aufgestellt; ein Sternenzelt soll den Mittelpunkt bilden; in Pagodenzelten werden Getränke und Speisen angeboten. Viele Palmen, der Blick aufs Wasser, dazu ruhige Beachklänge aus den Boxen im Hintergrund – man kann es sich schon ein bisschen vorstellen, wie das ab nächster Woche am Stockhof werden wird. In Anbetracht der kurzen Zeit, so Drollinger, werde es zur Eröffnung keinen großen Auftakt geben; sowieso werde man die Beach Bar „Stück für Stück“ aufbauen – mit „einem bunten Blumenstrauß an Vorhaben“.

Das erste: „Wir wollen Verlässlichkeit schaffen“, so der Betreiber. Heißt: Es wird täglich ab 11 Uhr geöffnet sein. Bei Regen wird das Sternenzelt den nötigen Schutz bieten. Während der Fußball-WM werden dort auch Fernseher hängen. Der Heidesand – er stammt aus Neustadt am Rübenberge und ist weißer als der Wesersand – eignet sich laut Drollinger auch für Beachvolleyball. Ein bisschen mehr müsste dafür noch her: 400 Tonnen Sand sollen irgendwann mal dort liegen, sodass die Fläche mit 20 bis 25 Zentimetern bedeckt ist. Bis Ende August wird in jedem Fall Urlaubsstimmung herrschen – zeichnet sich gutes Wetter im September ab, gerne länger. Open Air, das ist dem Betreiber klar, heißt: „Wir werden hier eine Menge bewirtschaften müssen“. Mit seiner Eventassistentin Tatjana Schäfer hat er eine rechte Hand zur Seite; zudem ist das Gelände bewacht.

Ein Prost auf die Beach Bar: Betreiber Timo Drollinger, Oberbürgermeister Claudio Griese und Stadtmanager Dennis Andres (v.li.) freuen sich auf die Eröffnung am Freitag, 8. Juni. Foto: Dana

Froh, dass es endlich eine Beach Bar an der Weser gibt, sind auch Oberbürgermeister Claudio Griese und Stadtmanager Dennis Andres. Einfach seien die Planungen nicht gewesen. Wo kommen Strom und Wasser her? „Jeden Tag hat es ein neues Problem gegeben“, berichtet Stadtsprecher Thomas Wahmes. Die Tiefgarage unter der Fläche musste bedacht werden: „Es war so viel Arbeit, wir mussten intern dicke Bretter bohren“, gesteht der Stadtsprecher. Aber Arbeit, die sich gelohnt haben soll. So ist der Oberbürgermeister froh, „dass es an der Weser endlich vorangeht“, und hat sogleich das Gesamtkonzept für das Weserufer im Blick, das man ab 2019 realisieren möchte.

Doch Priorität hatte die Beach Bar und das schon in dieser Saison. Sie sei ein Testlauf, aus dem sich wichtige Erkenntnisse gewinne ließen. „Wir sind sehr zuversichtlich, was das Wetter angeht. Da müssten genug Cocktails über den Tresen gehen.“ Stadtmanager Andres richtet sein Lob an Drollinger: „Es ist nicht so, dass die Betreiber Schlange standen. Die Planung musste innerhalb weniger Wochen gemacht werden.“ Ein bisschen Risiko sei dabei, daher sein Wunsch: „Es darf gerne voll werden an der Beach Bar“. Übrigens: Das Autumn-Moon-Festival wird Mitte Oktober wie geplant auf der Fläche vor der Rattenfänger-Halle stattfinden; mit dem Flohmarkt, so Andres, werde man sich arrangieren und das Bierfest zieht in die Innenstadt.

Mein Standpunkt
Karen Klages
Von Karen Klages

Endlich: Hameln bekommt eine Beach Bar. Betreiber Timo Drollinger möchte den Hamelnern ein Angebot bieten, das es so noch nicht gab und auf das alle lange gewartet haben. Weltmeisterschaft und gutes Wetter werden ihm in die Karten spielen; ist beides vorbei, bleibt zu hoffen, dass die Beach Bar weiterhin gut angenommen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt