weather-image
23°

Hamelbrücke in Hilligsfeld wieder Thema

veröffentlicht am 24.01.2012 um 16:47 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hamelbrücke in Hilligsfeld

Hameln (HW). Im April vergangenen Jahres wurde die neue Brücke in Hilligsfeld eingeweiht und für den Verkehr freigegeben. Im Vorfeld hatte es großen Wirbel um den Neubau gegeben, da die betroffenen Ortsteile eine drastische Zunahme des Schwerlastverkehrs fürchteten.

Nun beschäftigt sie die Politik erneut. Am Donnerstag will die Verwaltung im Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz, der ab 16 Uhr öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses tagt, einen mündlichen Bericht über die Entwicklung der Verkehrssituation seit der Freigabe des neuen Brückenbauwerkes geben.

Laut Hilligsfelds Ortsbürgermeister Walter Bödeker (CDU) bestätigt eine aktuelle Verkehrszählung, dass der Verkehr eher abgenommen hat. Allerdings widerspricht ihm Heidemarie Neumann (Mitglied der Freien Wähler), die direkt an der Kreisstraße wohnt, entschieden. Mit welchen Argumenten, lesen Sie in unserer Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?