weather-image
21°

Hamel bekommt einen Bypass

veröffentlicht am 12.03.2012 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Mit Kran und Bagger bauen THW-Helfer an der Fluthamel eine Brücke aus Aluminiumträgern. Auf ihr soll eine provisorische Schmutzwasserleitung verlegt werden. Foto: ube

Hameln (ube). Nach dem Schaden an dem Fluthamel-Dücker, hat die Fachgruppe „Wassergefahren“ des Technischen Hilfswerkes Montagvormittag eine schmale Brücke über die Fluthamel am Hastenbecker Weg gebaut. Auf ihr soll nun eine provisorische Abwasserleitung verlegt werden.

Die Quere kann erst dann wieder abgebaut werden, wenn der neue Schmutzwasserkanal, der zurzeit unterirdisch per Spülbohrverfahren durch das Erdreich geschoben wird, mit dem Südsammler verbunden worden ist.

Der Wasserbauingenieur Andreas Bruns hofft, dass der Bypass, der den defekten Düker überbrücken soll, heute Dienstagabend in Betrieb genommen werden kann. Dann könnten die beiden THW-Spezialeinheiten aus Wunstorf und Hannover ihren Pumpeinsatz abbrechen.

Seit Freitagabend pumpen THW-Helfer und Stadt-Mitarbeiter die stinkende Brühe von Gully zu Gully. Sonntagabend ließ sich Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann auf der Baustelle sehen. Sie dankte den Männern, die in Schichten rund um die Uhr arbeiten, für ihren Einsatz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare