weather-image

Geplante Hundezucht sorgt weiter für Ärger / Einwohner geben Schallgutachten in Auftrag

Halvestorfer gehen auf die Barrikaden

Halvestorf (jbr). „Das ist doch nichts weiter, als ein paar Hunde im privaten Garten zu halten.“ Als Detlef Lemke diese Worte ausspricht, geht ein Raunen durch die Zuschauerreihen bei der Ortsratssitzung in Halvestorf. Eigentlich ist Lemke geschäftsführender Gesellschafter des Maklerbüros „Rosenhof Immobilien“, doch an diesem Mittwochabend wurde er von der privaten Investorin, die im Ortsteil Weidehohl eine Hundezucht mit angeschlossener Pension etablieren will (wir berichteten), damit beauftragt, sie zu vertreten. Ursprünglich wollte die Frau aus Nordrhein-Westfalen persönlich bei der Sitzung anwesend sein, um ihr Konzept für die geplante Hundezucht vorzustellen und so den Halvestorfern, die zahlreich im „Grünen Jäger“ erschienen waren, die Angst vor ihrem Projekt zu nehmen. Es wäre eine gute Gelegenheit gewesen, bestehende Zweifel auszuräumen; denn viele Einwohner zeigen sich besorgt über das Vorhaben, auf dem ehemaligen Hof Lübbe eine Hundezucht zu führen. Doch die Züchterin nutzte diese Chance nicht: Kurz vor der Sitzung sagte sie ab. „Da sie von der Aggressivität, die ihr von den Einwohnern entgegengebracht wird, so erschrocken ist, hat sie sich entschlossen, nicht an der Sitzung teilzunehmen“, sagte Lemke. So blieb an diesem Abend so manche Frage unbeantwortet.

veröffentlicht am 09.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_5961301_warnung_2.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt