weather-image
21°
×

Gysi kommt, redet und wird bejubelt

veröffentlicht am 15.09.2009 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (wul). Gysi kommt. Um 12 Uhr, so stand es auf den Wahlplakaten der Linkspartei. Er kam mit halbstündiger Verspätung, was ihm die Menge auf dem Hamelner Pferdemarkt offenbar nicht weiter übel nahm. Hunderte harrten im teils strömenden Regen aus, um den Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag zu hören und zu sehen.

Zunächst machte der Linke-Landesvorsitzende in Niedersachsen, Diether Dehm, in Moderation und Politik zugleich - Politainment, so die Bezeichnung für diese Art der politischen Unterhaltung. Quizfragen rund um Hartz-IV, Bankenkrise und Milchbauern wurden vom Publikum beantwortet und richtige Antworten vom Quizmaster Dehm mit Büchern und CDs belohnt. Jutta Krellmann, Bundestagskandidatin des hiesigen Wahlkreises, zeigte auf, wo es in ihren Augen in dieser Gesellschaft nicht gerecht zugeht, und ein Musiker aus Chile unterhielt das auf Gysi wartende Publikum nicht nur aber auch mit lateinamerikanischen Liedern.

Gregor Gysis verspätete Ankunft wurde mit großem Applaus bedacht. In seiner Rede verteilte er Spitzen gegen die anderen Parteien, die allesamt in einer Konsenssoße rührten, und machte die Forderungen der Linken im Wahlkampf deutlich: Abzug aus Afghanistan, weg mit der "Rente mit 67", Mindestlohn, Atomausstieg, Pflichtversicherung in einer gesetzlichen Krankenversicherung für alle, Millionärs- und Börsenumsatzsteuer. Was Gregor Gysi noch zu sagen hatte - lesen Sie im Interview in der Mittwochsausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige