weather-image
14°
×

Integration der Postbank in die Deutsche Bank schmälert den Gewinn

Gut gearbeitet – weniger verdient

BONN/HAMELN. Die Postbank inklusive ihrer Hamelner Bauspar-Tochter BHW hat 2017 wegen höherer Aufwendungen für die bevorstehende Integration in die Deutsche Bank unter dem Strich weniger verdient. Das Vorsteuerergebnis sank um 18,7 Prozent auf 248 Millionen Euro. Im operativen Geschäft schnitt die Postbank besser ab.

veröffentlicht am 21.02.2018 um 15:04 Uhr
aktualisiert am 21.02.2018 um 17:57 Uhr

Thomas Thimm

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige