weather-image
21°
×

Großrazzia - Polizisten zerschlagen "Skimming"-Bande

veröffentlicht am 16.02.2010 um 19:22 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln/Bukarest (ube). Die Polizei hat eine weltweit operierende Fälscherorganisation zerschlagen. Die ausländische Bande soll bundesweit Geldautomaten manipuliert haben. Die Täter setzten auf Hightech, installierten Vorsatzgeräte und versteckte Kameras. Nach Angaben des Bundeskriminalamtes haben Mitglieder dieser Gruppierung auch in Hameln zugeschlagen. Jörn Schedlitzki von der Polizeiinspektion Hameln teilte gestern mit, nach den bisherigen Ermittlungen seien 26 Konto-Inhaber Opfer der „Skimming-Attacke“ geworden. Der englische Begriff Skimming bedeutet Abschöpfen oder Absahnen. Er steht für eine Methode, illegal die Daten von Kredit- oder Bankkarten und die PIN auszuspähen. Bei einer Großrazzia in drei rumänischen Städten waren jüngst 18 Tatverdächtige festgenommen und acht Werkstätten ausgehoben worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige