weather-image
11°

Großfeuer im Klütviertel - Häuser, Autos und Carports brennen

veröffentlicht am 15.02.2012 um 10:12 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Brand_WAL_2869.JPG

Hameln (ube). Bei einem Großfeuer im Klütviertel ist in der Nacht zu heute ein Riesenschaden entstanden - er wir auf mehr als 500000 Euro geschätzt.  Häuser, Autos und Carports brannten an der Straße Carl-Reese-Hof.

Die Feuerwehr Hameln löste die höchste Alarmstufe aus, kämpfte stundenlang gegen vier bis fünf Meter hohe Flammen, die von einem Doppelcarport, in dem zwei Fahrzeuge standen, auf zwei benachbarte Doppelhaushälften übergegriffen waren. Über den Dachstuhl breitete sich das Feuer kurz darauf auf ein drittes Haus aus. Die Einsatzleitung setzte neben der Wachbereitschaft alle vier Züge der Ortswehr Hameln sowie die Feuerwehren Halvestorf und Unsen ein. "Ein solches Feuer haben wir hier in Hameln noch niemals zuvor bekämpft", sagt Ortsbrandmeister Emil Burose. "Die Lage war anfangs kritisch."

Häuser wurden evakuiert, Bewohner kamen bei Nachbarn unter, einige wurden laut Feuerwehr von einem Notarzt betreut. Das DRK versorgte die Einsatzkräfte mit heißen Getränken. Die Brandursache ist noch unklar.

7 Bilder
Großfeuer im Klütviertel. Foto: Wal


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt