weather-image

Unter sieben Häuten steckt ein gehaltvolles Herz: Warum die Zwiebel jede Träne wert ist

Großer Auftritt für ein scharfes Gemüse

Sie stänkerte – dennoch wurde sie einst von Joachim Ringelnatz gekauft: „weil sie käuflich war“. Was der Dichter mit ihr machte, hat er im „Lustmord“ beschrieben: „Ich riß ihr gierig mit rauher Hand die einzelnen Kleider herunter, zunächst ein leichtes Flittergewand, dann anderen, gröberen Plunder...“ Rock um Röckchen fällt, Ringelnatz wütet und weint – bis er sie endlich, nackt und bleich, in seinen Händen hält: die Zwiebel. Sieben Häute soll das Lauchgewächs besitzen, unter denen sich ihr „Wahres“ verbirgt: das Würzige, Schmackhafte und Gesunde. Egal, ob deftige Hausmannskost oder raffinierte Gerichte – um die Zwiebel kommt man nicht herum, wenn’s munden soll. Und dafür kann man ruhig mal ein paar Tränen in Kauf nehmen.

veröffentlicht am 13.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_4381213_hm203_1410.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt