weather-image
15°

Stadtmanager kündigt Veränderungen für Weihnachtsmarkt an

Große Krippe statt Pyramide?

Hameln. „Der Hamelner Weihnachtsmarkt ist besser gelaufen, als viele gedacht haben. Auch die Beschicker waren zufrieden; die Frequenz hat gestimmt.“ Stadtmanager Dennis Andres wusste der Politik nur Positives über den Verlauf der jüngsten Traditionsveranstaltung innerhalb der Rattenfängerstadt zu berichten. Wenngleich er vor dem Ausschuss für Recht und Sicherheit betonte, dem im März tagenden „runden Tisch“ nicht vorgreifen zu wollen, verkündete er, dass das Budget von 100 000 Euro ausreichend gewesen sei. Allerdings „gerade so“, denn für die Eisbahn seien zusätzliche 13 000 Euro an Sponsorengeldern erforderlich gewesen. Ob die Anlage, die mehr als 1800 Kinder am Lütjen Markt begeisterte, auch in diesem Jahr wieder zwischen Hochzeitshaus und Marktkirche aufgebaut wird, ist derzeit noch fraglich. „Wir arbeiten aber daran“, versprach Andres, der zudem eine lebensgroße Krippe ins Gespräch brachte. Der Grund: Die Pyramide, Wahrzeichen des Hamelner Weihnachtsmarktes, ist in die Jahre gekommen und hat Standschwierigkeiten. „Irgendwann ist halt alles mal vorbei, deshalb brauchen wir eine neue Attraktion. Wir müssen investieren, wenn wir nicht ins Abseits geraten wollen“, erklärte der Stadtmanager. Die Politik begrüßt zwar eine lebensgroße Krippe, möchte aber auch die Pyramide erhalten wissen.

veröffentlicht am 02.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 12:41 Uhr

270_008_6229337_hm119_Dana_0203.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Positives wusste auch Christine Barner zu verkünden: Weil einige Buden größer waren als ursprünglich beantragt, und Flächen hinter den Ständen zur Lagerung genutzt wurden, sei mit dem Weihnachtsmarkt 2012 ein Einnahmeplus von 38 000 Euro zu verzeichnen gewesen. Die Abteilungsleiterin für Ordnung und Straßenverkehr kündigte zudem eine neue Gebührenordnung an, die sie im Sommer der Politik vorlegen will. HW



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?