weather-image
17°

Im „Zirkus Zippolino“ lernen Grundschüler Geduld und Ausdauer / Mancher guckt zuerst skeptisch

Große Herausforderungen für kleine Leute

Haverbeck (sbr). Zirkusluft schnuppern – das steht seit zwei Tagen auf dem Stundenplan der Grundschule am Mainbach mit ihren Standorten Haverbeck und Halvestorf-Hope. Doch wie riecht Zirkusluft eigentlich? Der Schauspieler Fritz Wepper, im vorigen Jahr „Zirkusdirektor“ im Fernsehen bei „Stars in der Manege“, hat gesagt: „Für mich riecht Zirkusluft nach Stallgeruch, Süßigkeiten und Sägemehl.“ Doch beim „Zirkus Zippolino“ gibt es außer den Hunden Moritz und Nala keine Tiere, sodass es nicht nach Stall riechen kann. Auch von Sägemehl in der Manege keine Spur. Das Herzstück inmitten des Zirkuszeltes ist mit einer roten Plane ausgelegt, dem Manegenteppich. Und Süßigkeiten wurden ganz bewusst aus dem bunten Zelt verbannt, um jetzt im Spätsommer keine Wespen anzulocken und schmerzhafte Stiche bei den Kindern zu vermeiden. Beim Zirkusprojekt „Zippolino“ schlüpfen nämlich Mädchen und Jungen unter professioneller Anleitung in die Rollen der Artisten.

veröffentlicht am 03.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 07:41 Uhr

Übung macht die Meister: Elisa (7) trainiert Kunststücke auf dem


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt