weather-image
27°

Großalarm: Chlorgas-Austritt im Schwimmbad des Krankenhauses

veröffentlicht am 05.03.2012 um 12:43 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm103 0603.jpg

Hameln (tk). Im Schwimmbad des Sana Klinikums in Hameln ist heute Vormittag Chlorgas ausgetreten.  Die Feuerwehr leitete einen Gefahrguteinsatz ein, nachdem die Alarmmeldung „Chlorgas-Austritt“ aufgelaufen war.

Zurzeit ist ein erstes Spezialteam dabei die Lage zu erkunden. Die Einsatzkräfte versuchen die Behälter abzudichten und das ausgetretene Gas anschließend abzupumpen.  Zur Sicherheit wird die Weserpromenade deshalb abgesperrt. Eine Evakuierung ist derzeit nicht geplant, eine Gefahr für die Patienten des Krankenhauses besteht nicht.

 

Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm112 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm106 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm113 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm107 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm108 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm111 0603.jpg
  • Alarm am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten".
Die Spezialkräfte tragen bei ihrem Einsatz grüne Chemikalienschutzanzüge.  Foto: ube
  • Die Spezialkräfte tragen bei ihrem Einsatz grüne Chemikalienschutzanzüge. Foto: ube
chlor
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm112 0603.jpg
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm106 0603.jpg
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm113 0603.jpg
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm107 0603.jpg
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm108 0603.jpg
Alarma am Sana Klinikum "Chlorgas ausgetreten". _hm111 0603.jpg
Die Spezialkräfte tragen bei ihrem Einsatz grüne Chemikalienschutzanzüge.  Foto: ube
chlor

13 Uhr: Unterhalb des Therapiebeckens haben die Spezialkräfte ein Leck abgedichtet. Das ausgetretene Gas wurde mit Wasser verdünnt. Anschließend haben die Einsatzkräfte einen Überdruckbelüfter im Schwimmbad in Stellung gebracht, um das Chlorgas durch die Kellerfenster ins Freie zu drücken. Dort wurde das Gas durch den Einsatz von Sprühnebel unschädlich gemacht. Der Fußweg an der Weserpromenade ist gesperrt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare