weather-image
11°

Neue Hamel-Brücke der K 3 seit gestern für den Verkehr freigegeben

Groß und Klein Hilligsfeld vereint

Hilligsfeld (HW). „Brücken verbinden“, sagte der stellvertretende Landrat Helmut Schmiedekind (Grüne) und schnitt zusammen mit Hamelns Baudezernent Eckhard Koss, Straßenbauamtsleiter Markus Brockmann und Ortsbürgermeister Walter Bödecker (CDU) das Flatterband durch. Seit gestern, 16.45 Uhr, sind Groß und Klein Hilligsfeld wieder mit einer Brücke verbunden. „Jetzt können wir legal mit schweren Zügen über die Brücke fahren. Das haben wir früher auch getan, aber es war illegal,“ freute sich der Ortsbürgermeister über das breitere, moderne und eine Nutzlast von 40 Tonnen tragende neue Bauwerk der Kreisstraße 3. Gleichzeitig versprach Bödecker den zahlreich erschienenen Dorfbewohnern, den jetzt befürchteten Schwerlastverkehr „im Auge zu behalten“. Auch Koss betonte, dass die Stadt die Verkehrsbelastung sorgfältig beobachten werde: „Wird die Sicherheit der Bewohner beeinträchtigt, wird die Verwaltung eingreifen.“ Brockmann sprach von einem „gelungenen Bauwerk über die Hamel mit separatem Rad- und Gehweg“ und merkte an: „Die alte Brücke war seit Jahren marode und sehr schmal. Ich bin froh, dass niemand im Bach gelandet ist.“ Die Baukosten bezifferte der Leiter des Straßenbauamtes mit 290 000 Euro. Der Bund beteiligt sich an dem Bauwerk der K 3 mit einer Zuwendung von 60 000 Euro.

veröffentlicht am 02.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4499590_hm501_0204.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt