weather-image
14°
Vorschlag am Mittwoch im Rat

Griese soll Bauaufträge selbst vergeben

HAMELN. Oberbürgermeister Claudio Griese soll die Entscheidungen für den anstehenden Bau des Schulzentrums Nord allein verantworten können – ohne die Zustimmung der politischen Gremien. Das ist ein Vorschlag der Verwaltung, der am kommenden Mittwoch im Ausschuss für Stadtentwicklung zur Abstimmung steht.

veröffentlicht am 24.04.2017 um 14:38 Uhr

Der Zeitplan ist eng gestrickt: Das Schulzentrum Nord muss während des laufenden Betriebs umgebaut werden. Foto: Dana
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dem engen Zeitplan beim Bau des Millionenprojektes sei es geschuldet: Griese soll deshalb die Arbeiten, die in Einzelausschreibungen vergeben werden, in Eigenregie an Handwerksunternehmen vergeben dürfen. Das ist ein Vorschlag der Verwaltung, der am kommenden Mittwoch im Ausschuss für Stadtentwicklung zur Abstimmung steht. Es geht dabei um einen sogenannten Delegationsbeschluss.

Für die gesamte Bauzeit werden nach aktuellem Stand rund dreieinhalb Jahre veranschlagt. Deshalb ist es notwendig, dass die Baumaßnahmen im laufenden Schulbetrieb durchgeführt werden. Insbesondere in den Ferienzeiten müssen dann die Arbeiten am Schulzentrum geschehen, die besonders laut sind. Und eben nur dann. „Verzögerungen in der Durchführung haben daher enorme zeitliche Auswirkungen auf die Gesamtmaßnahme“, argumentiert die Stadtverwaltung. Aus diesen Zwängen heraus ergebe sich ein „sehr enger Terminplan“.

Normalerweise müssen Bauaufträge, die ein Kostenvolumen von je 250 000 Euro übersteigen, vom Verwaltungsausschuss abgesegnet werden, nachdem der Bauausschuss darüber befunden hat. Im Falle des Schulzentrums Nord soll dieses Vorgehen nun entfallen: Oberbürgermeister Griese solle „das jeweils wirtschaftlichste Angebot aus allen Einzelausschreiben“ herausfiltern und sofort Unternehmen beauftragen können – ohne auf die Sitzungstermine Verwaltungs- und Bauauschuss Rücksicht nehmen zu müssen.

Insgesamt gibt es am Schulzentrum Nord 69 Einzelausschreibungen. Etwa 20 sind laut Verwaltung von dem Delegationsbeschluss betroffen. Die gesamten Baukosten für die nächsten Jahre werden mit rund 30 Millionen Euro veranschlagt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare