weather-image
10°
×

Giulia Siegel sorgt für Partystimmung

veröffentlicht am 31.01.2010 um 18:42 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (ll). Pralle Beats und grenzenloser Spaß: Erst ab 110 Taktschlägen pro Minute kommt das Publikum in Hamelns Rattenfänger-Halle richtig in Fahrt. „4seasons“ heißt die Veranstaltung, bei der zu elektronischen House- und Techno-Klängen abgetanzt und gefeiert wird – mit prominenter Unterstützung durch DJane Giulia Siegel.
 Die Rattenfänger-Halle ist der passende Ort für das junge und partyfreudige Hamelner Publikum. Denn schon längst findet Elektro-Musik nicht mehr in leeren Industriekellern und nicht mehr ausschließlich für hart gesottene Techno-Jünger statt. Die elektronische Musikkultur ist „hip“ geworden. Illuminiert in bunten Farben präsentiert sich der Veranstaltungsort, die Tanzfläche ist umgeben von Cocktail-Bars und „chill-out-areas“. Neben ultraharten Bassschlägen sorgen auch sanftere Beats verschiedener Discjockeys für ausgelassene Partystimmung.
 Der große Hype, den die House- und Technoszene noch in den 1990er Jahren erlebt hat, sei vorbei, sagt Daniel Maxam. Der 37-jährige Hamelner kennt die Elektro-Szene ganz genau. Seit 1993 legt er unter seinem Künstlernamen DJ Dan Maxam selbst auf und war mit eigenem Sound bereits beim TV-Musiksender Viva zu sehen und zu hören. 

 Zickenkrieg, Dschungelcamp und Fernseh-Lovestory: Mit Giulia Siegel steht eine gut bekannte Dame am Mischpult, die wegen ihrer Popularität die Massen in die Rattenfängerhalle ziehen soll. Laut Veranstalter Daniel Hanauske von der Bückeburger Agentur sindicate-events sind es an diesem Abend 2000 Besucher. Die 4seasons-Veranstaltungsreihe werde in Hameln fortgesetzt, mit drei weiteren House-Parties in diesem Jahr, so der Eventmanager.
 „Musikalisch ist Giulia Siegel ein sehr ernst zu nehmender DJ“, urteilt Maxam, während er den Klängen der DJane lauscht. Eine absolute Szene-Kennerin sei die Münchnerin und beileibe kein Spaß-DJ. „Das ist ein knochenharter Job, und den macht sie gut“. Aber die Zeiten, in denen noch von Schallplatten gemischt wurde, seien längst vorbei, erklärt Maxam. Die Platte aus Vinyl wurde von der CD abgelöst, die CD wiederum durch den Computer. Heute ist das Laptop wichtigstes Arbeitsgerät eines Discjockeys. Es sei eine Kunst, im richtigen Moment nach den richtigen Tönen zu greifen, meint der Hamelner DJ. „Ein kleiner Fehler bei der Titelauswahl, und du killst die gesamte Tanzfläche“, so Maxam.
 Als Rampensau in Hameln erwischt DJane Siegel jedenfalls die richtige Mischung, beweist Durchhaltevermögen und legt wodkageschwängert bis weit nach vier Uhr morgens auf. Nur ein Technikfehler ihres Laptops sorgt für kurzzeitigen Unmut beim Publikum. Systemabsturz. Blauer Bildschirm. Zwei Minuten Totenstille. Mit Wasser und Vinyl wäre das nicht passiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt