weather-image
16°

Ralf Dethlefs hat auf seinen Likör „Ratten-Ex“ sogar ein Patent angemeldet

Giftgrün und hochprozentig

HAMELN. Hameln bekommt einen weiteren Likör mit lokalem Bezug. Auf den „Rattenkiller“ folgt das „Ratten Ex, ein hochprozentiger, giftgrüner Mix aus Pfefferminz, Absinth und Kräutern, auf das der Hamelner Weinhändler Ralf Dethlefs sogar ein Patent angemeldet hat.

veröffentlicht am 13.05.2019 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 13.05.2019 um 19:10 Uhr

Ralf Dethlefs und Regina Lampe wollen mit ihrem patentierten Likör eine neue Hamelner Spezialität bekannt machen. Foto: lml

Autor:

Lisa-Marie Loeding
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Ich wollte ein Produkt, das aus Hameln kommt“, sagt Dethlefs zur Überlegung, einen eigenen Likör zu kreieren. Er und seine Frau Regina Lampe betreiben als Franchisenehmer das Geschäft „Barrique“ an der Bäckerstraße, dort bieten sie seit Neustem das Hamelner „Ratten-Ex“ an.

„Die Idee gibt es schon länger“, erzählt Dethlefs. Er wollte eine Alternative zum „Rattenkiller“ schaffen, sagt er, „Rattengift“ hätte sie heißen sollen. Die ersten Kostproben gingen über den Tisch. Was zu diesem Zeitpunkt völlig unklar war: Ein Warenhändler in Peine hatte auf den Namen „Rattengift“ ein Patent erhoben.

Ralf Dethlefs war allerdings so überzeugt von dem Namen, dass er bereit gewesen wäre, eine Lizenzgebühr zu zahlen. „Der Händler zeigte sich bereitwillig, aber letztendlich kam kein Abschluss zustande“, so Dethlefs.

Weil es mit „Rattengift“ nun nichts wurde, sollte das Getränk dann „Ratten-Ex“ heißen – ein Likör-Gemisch aus Pfefferminz-Absinth und Kräutern mit einem süßlichen Geschmack und einem Geruch nach Lakritz.

Um sich weitere Unannehmlichkeiten bezüglich des Urheberrechts zu ersparen, meldete auch Dethlefs ein Patent auf „Ratten-Ex“ an. Wort und Bild, bestehend aus einer Ratte, Wermutkraut und Pfefferminzblättern, sind durch das Deutsche Marken- und Patentamt urheberrechtlich geschützt.

Im April gab es die Urkunde und die Gewissheit, dass das Urheberrecht für die nächsten zehn Jahre auf seiner Seite ist. „Wir möchten zukünftig den Bekanntheitsgrad des Produkts in Hameln auch noch erweitern“, sagt Ralf Dethlefs. Er zog bereits mit den Likör-Flaschen unter den Armen los, verteilte Kostproben und bekam auch schon Zuspruch aus der Gastronomie.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?