weather-image
11°
Erweiterung Langes Feld geplant

Gewerbegebiet soll weiter wachsen

HAMELN. Im Stadtgebiet werden die Flächen für Gewerbetreibende knapp. Die Grundstücke, die die Stadtverwaltung anbietet und die derzeit noch nicht bebaut sind, sind laut Wirtschaftsförderer Thomas Wahmes zumindest reserviert.

veröffentlicht am 26.05.2017 um 12:01 Uhr

Gut zwölf Hektar groß ist die Fläche südöstlich des Gewerbegebiets Langes Feld. Hier sollen weitere Grundstücke für Gewerbetreibende angeboten werden. Foto: wfx /Grafik: Stadt Hameln
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das betrifft das Gewerbegebiet im Hottenbergsfeld ebenso wie das Gebiet Afferde Ost am Ortsausgang Richtung Coppenbrügge. „Ansiedlungswilligen Unternehmen kann hier aktuell nichts angeboten werden“, sagt Wahmes. Die Stadt will deshalb ihre Gewerbegebiete erweitern. Konkret gibt es Planungen, das Areal am Langen Feld in Afferde zu vergrößern – um gut 120 000 Quadratmeter. Die Politik berät in der kommenden Woche über die Änderung des Flächennutzungsplans und über die Aufstellung eines Bebauungsplans.

„Wir können die aktuellen Bedarfe mit vorhandenen Flächen nicht befriedigen, geschweige denn weiteren Unternehmen Entwicklungsflächen in ausreichender Größe anbieten“, so Wahmes weiter.

Ralf Fischer ist einer derjenigen Unternehmer, die Erweiterungswünsche und Interesse an weiteren Gewerbeflächen haben. Der Inhaber des gleichnamigen Autohauses im Langen Feld braucht insbesondere zusätzliche Verkaufs- und Parkfläche. „Wir stoßen an unsere Grenzen“, sagt Fischer auf Anfrage. Sein Firmengelände direkt an der Hastenbecker Landstraße biete Platz für rund 500 Fahrzeuge, der reiche als Ausstellungsfläche inzwischen nicht mehr aus. Auch brauche Fischer weitere Parkplätze für die rund 40 Mitarbeiter.

Auch eine Hamelner Spedition hat Interesse an einem Grundstück des zu erweiternden Gewerbegebietes Langes Feld angemeldet. Namentlich genannt werden möchte die Geschäftsleitung zwar noch nicht öffentlich, nichts sei in trockenen Tüchern, alles andere „zurzeit Spekulation“. So viel ist dennoch bekannt: Der Betrieb will laut Beschlussvorlage der Verwaltung „Teile der über das Stadtgebiet zerstreuten Betriebsteile“ im Langen Feld zusammenführen. Dazu benötige die Spedition rund 20 000 Quadratmeter. Das entspricht etwa einem Sechstel des gesamten Erweiterungsgebiets von rund 12 Hektar Größe.

Die Stadtplaner wollen das neue Areal von in zwei Teilbereiche gliedern und von zwei Seiten zugänglich machen. Der erste Bereich soll direkt von der Hastenbecker Landstraße mit einer Stichstraße erschlossen werden. Hier seien größere Gewerbegrundstücke geplant, die „in ihrem Störungsgrad nicht eingeschränkt“ sind. Dieses Gebiet stünde dann wohl auch der interessierten Spedition zur Verfügung. Die Lkw würden das Betriebsgelände dann über die Hastenbecker Landstraße verlassen und könnten dann Richtung Hameln die Bundesstraße 1 ansteuern.

Der zweite Bereich des Erweiterungsgeländes solle über die Straße Langes Feld, die im Afferder Wohngebiet liegt, erschlossen werden. Hier seien deutlich kleinere Gewerbegrundstücke geplant – wegen der Nähe zur Wohnbebauung in Afferde sollen sich hier „wohngebietsverträgliche Gewerbebetriebe“ ansiedeln. Eine Verbindung der Teilbereiche (siehe kleines Bild unten) ist laut Planentwurf nicht vorgesehen. Derzeit lässt die Verwaltung Untersuchungen zur vorkommenden Vogelarten und Fledermäusen durchführen. „Nicht ganz unproblematisch“ sei laut Verwaltung die Entwässerung des Erweiterungsgebiets. Dafür würden derzeit noch Lösungen gesucht, heißt es.


Der Ausschuss für Stadtentwicklung berät über die Änderung des Flächennutzungsplans im Langen Feld bei seiner Sitzung am Mittwoch, 31. Mai, um 16 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare