weather-image
21°
×

Geteiltes Leid ist nicht immer halbes Leid

veröffentlicht am 18.08.2014 um 14:31 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (sop). Es ist ein Fall, wie er klassischer nicht sein könnte: Dienstagnachmittag, ein voller Supermarkplatz, zwei abgelenkte Autofahrer. Es kracht. Doch in diesem Fall, der sich im Januar auf dem Aldi-Parkplatz in Bad Münder abgespielt hat, blieb es nicht beim Krach auf dem Parkplatz – hinterher folgte der Krach vor dem Amtsgericht in Hameln. Ein BMW-Fahrer aus Bad Münder verklagte einen 50-jährigen Citroen-Fahrer, der angeblich verantwortlich für den Unfall sei. Der Grund: Der BMW-Fahrer wollte die Schadenshöhe komplett ersetzt haben. Die Versicherung hatte den Schaden eigentlich bereits reguliert und beiden Fahrern 50 Prozent aufgeladen. Da die Beweise fehlten, wies das Amtsgericht Hameln die Klage des BMW-Fahrers zurück, der selbst gar nicht erst zu dem Termin erschienen ist. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige