weather-image
10°

Kinder- und Jugendpsychosomatik neu als stationäres Angebot / Auch Schulunterricht wird angeboten

Gesundheitscampus Wilhelmstraße weiter ausgebaut

Hameln. „Das war ein entscheidender Schritt für die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit psychosomatischen Störungen im Landkreis“ freut sich der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Sana-Klinikum Hameln-Pyrmont, Dr. Philipp von Blanckenburg. „Hier realisieren wir ein lange vorbereitetes und in seiner Art einzigartiges stationäres Versorgungskonzept.“ Gemeint ist damit die Entkopplung der Therapieeinheit mit der Unterbringung. Tagsüber findet eine psychosomatische Therapie im Gesundheitscampus Wilhelmstraße statt, bei der neben Ärzten der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin auch Ärzte und Therapeuten vom Kooperationspartner Ameos die Betroffenen betreuen. Anschließend werden sie in der Kinderklinik des Sana-Klinikums untergebracht, wo sie in einer Jugendzimmer-Umgebung einen altersentsprechend normalen Abend verbringen, jedoch mit weiterhin vorgegebener Tagesstruktur. Diese Struktur ist Teil der Behandlung von Störungen wie beispielsweise Ess-Störungen, Depressionen, Zwängen, starken emotionalen Schwankungen, Angsterkrankungen oder psychischen Auffälligkeiten. Durch die Kombination aus der psychologisch/psychiatrischen Kompetenz der Ameos-Mitarbeiter und der Erfahrung in der Behandlung körperlicher Beschwerden durch die Ärzte des Sana-Klinikums können nun auch komplexe Störungen, bei denen sowohl körperliche wie seelische Komponenten eine Rolle spielen, optimal behandelt werden.

veröffentlicht am 05.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_6576849_hm201_hx_0509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dr. Ralf Paland, Geschäftsführer im Sana-Klinikum: „Diese Einrichtung ergänzt das bestehende Angebot und schließt eine Lücke der wohnortnahen Versorgung psychosomatisch erkrankter junger Patienten. Mit der Therapieeinheit im Gesundheitscampus Wilhelmstraße und der dadurch möglichen Nähe zu den Fachkräften der Kinder- und Jugendpsychiatrie von Ameos haben wir unsere schon lange bestehende Kooperation weiter ausbauen können.“

Oberärztin Kathrin Brunhorn, seitens Ameos für dieses Angebot verantwortlich, unterstreicht die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung. „Allerdings müssen wir gemeinsam vorab in einer Indikationssprechstunde klären, ob hier wirklich eine Kombination aus körperlicher und seelischer Beeinträchtigung mit der Notwendigkeit eines stationären Aufenthaltes vorliegt. Ab einem Lebensalter von sechs Jahren kommt dann dieses Angebot in Frage. Häufig sind die Betroffenen jedoch schon älter, und sie bekommen während des Aufenthaltes neben der Behandlung durch Ärzte und Therapeuten auch Schulunterricht, um nicht anschließend nachzuhängen“, erläutert Kathrin Brunhorn weiter.

Oberarzt Dr. Sebastian Gärtig ist für die körperlichen Beschwerden zuständig. „Wir haben uns gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von Ameos auf diese Zusammenarbeit vorbereitet und sind dadurch in der Lage, abzuschätzen, ob ein dauerhafter Therapieerfolg möglich ist. Bei den derzeit in Behandlung befindlichen sieben Jugendlichen sehe ich gute Fortschritte.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt