weather-image
21°

Sünteltal gewinnt zwei Zebrastreifen, doch die Stadt will sie nicht einrichten

„Geschenke wurden abgelehnt“

Sünteltal. Vorwürfe und derbe Worte an die Adresse der Stadt Hameln fielen in der Sitzung des Ortsrates Sünteltal unter der Leitung von Ortsbürgermeisterin Bettina Schultze. Unverständnis herrschte bei den Politikern, weil der Ort zwei Zebrastreifen bei einem Wettbewerb gewonnen hatte, die in Unsen und Holtensen kostenlos hätten installiert werden können, was von der Stadt aber abgelehnt worden war (wir berichteten). Begründung: Das Verkehrsaufkommen reicht angeblich nicht aus. „Dieser Umgang mit solchen Geschenken durch die Stadt Hameln macht den Ortsrat hier sehr unzufrieden“, so Schultze. Und Thomas Sewald (SPD) ergänzte: „Das ist ja wohl unglaublich. Geschenke werden rundweg abgelehnt.“

veröffentlicht am 08.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 11:41 Uhr

270_008_6245166_hm115_Dana_0803.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Erhard Linke von der Abteilung Verkehrsplanung und Straßenwesen ließ zu den geplanten Verkehrsdämpfungsmaßnahmen im Sünteltal mitteilen, dass die Vertragsentwürfe für die Kreisstraße 2 (Unsener Straße/Ortsfeld) und die Landesstraße 423 (Pötzer Straße) einschließlich der Ablöseberechnungen der Straßenbauverwaltung vorlägen. Zurzeit würde dieses geprüft. „Sofern von dort grünes Licht kommt, wird Herr Wolter vom Büro Weinkopf umgehend mit der Auftragsabwicklung (Ausschreibung, Vergabe, Bauumsetzung) fortfahren“, heißt es in der E-Mail an Ortsbürgermeisterin Schultze. Das nahm Sewald zum Anlass, seine Kritik lautstark zu äußern und zu sagen: „Über ein Jahr wird hier herumgeeiert. Das ist ja vergleichbar mit dem Bau des Flugplatzes in Berlin.“

Für die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen und Hilfsschöffen am Amtsgericht Hameln und am Landgericht Hannover für die Zeit von 2014 bis 2018 wurden die Ortsratsmitglieder Thomas Sewald, Stephan Torster und Markus Weber benannt. „Tut mir leid, dass es nicht mehr sind. Wir haben genug versucht, um noch weitere Personen benennen zu können,“ so Schultze sichtlich enttäuscht. dig

Im Sünteltal, wie hier in Unsen, wird nach Meinung der meisten Anwohner viel zu schnell gefahren. Zwei Zebrastreifen, die die Orte bei einem Wettbewerb gewonnen hatten, will die Stadt Hameln allerdings nicht installieren.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?