weather-image
×

Investor Othmer angeblich „von Stadtoberen abgesägt“ – Rathaus dementiert

Gerüchte um den Wienerwald

veröffentlicht am 29.07.2014 um 16:16 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (CK). Die Facebook-Gruppe „... wenn Du in Hameln aufgewachsen bist“ ist äußerst aktiv. Nicht zwangsläufig ist das, was dort gepostet wird, aber auch korrekt. Jüngstes Beispiel: das Gerangel um den ehemaligen „Wienerwald“ am Bürgergarten. So ist im Internet zu lesen: „Herr Othmer wurde beim Thema Wienerwald in letzter Sekunde von den Stadtoberen abgesägt. Stattdessen wurde der Zuschlag dem Chef vom Mercure-Hotel erteilt.“ Statt eines tollen Biergartens gäbe es nun „weitere Hotelbetten“. Stadtbaurat Hermann Aden dementiert diese Behauptung. Man sei nach wie vor mit dem Baustoff-Unternehmer Hans-Peter Othmer, der im Frühsommer den Zuschlag für das stadteigene Gebäude bekommen hatte, im Gespräch, nur sei der zurzeit im Urlaub. Nach wie vor hoffe die Stadt jedoch auf einen positiven Abschluss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige