weather-image
×

Gerangel um Kompetenzen bei der HMT geht in die nächste Runde

veröffentlicht am 27.07.2010 um 20:59 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (kar).  Im Gerangel um die Kompetenzen bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) nach dem Weggang von Stadtmanager Stefan Schlichte hat sich jetzt auch die Mehrheitsgruppe im Rat aus SPD, FDP und Grünen mit Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann zu Wort gemeldet und klargestellt, dass es für sie keinen Grund gebe, bisherige Strukturen bei der HMT zu ändern. Daher wolle man so schnell wie möglich die Stelle des Stadtmanagers ausschreiben – mit einem Anforderungsprofil wie bisher.

Die vom Stadtmarketingverein und der CDU-Fraktion geäußerte Kritik stößt bei Mehrheitsgruppe und OB auf Unverständnis. "Ich kann nicht nachvollziehen, dass die Struktur infrage gestellt wird", sagt Lippmann und bescheinigt der HMT-Geschäftsführung gute und erfolgreiche Arbeit. Es gebe keinen Anlass, an der bestehenden Organisationsform etwas zu ändern.  Sollte sich bei der bevorstehenden HMT-Aufsichtsratssitzung am 9. August keine konsensfähige Lösung abzeichnen, wird es zu einer Zerreißprobe kommen, die eine Veränderung der Gesellschafterstruktur nach sich ziehen könnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt