weather-image
19°

Kulturkreis soll gemeinsames Erbe pflegen

Gemeinsame Sache in Sachen Renaissance

Hameln. Das ambitionierte Millionen-Projekt Erlebniswelt Renaissance scheiterte. Nun widmen sich länderübergreifend – in deutlich bescheidenerem Rahmen – diverse Akteure wieder dem gemeinsamen Erbe Weserrenaissance. Auch die Stadt Hameln will dem „Kulturkreis der Weserrenaissance“ beitreten, um die Kunst und Kultur dieses Zeitalters besser zu fördern.

veröffentlicht am 08.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_7830851_hm108_Museum_Wal_0802.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt