weather-image
20°
×

Geldautomaten in Hameln funktionieren wieder

veröffentlicht am 06.01.2010 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (HW). Durch einen Softwarefehler ist es in den vergangenen Tagen deutschlandweit zu Problemen an den Geldautomaten der Banken und Sparkassen gekommen. Auch Kunden Hamelner Kreditinstitute waren betroffen. Der Grund: einige auf den ec- und Kreditkarten existierende Chips, die zunehmend die konventionellen und fälschungsunsicheren Magnetstreifen ersetzen, konnten die neue Jahreszahl 2010 nicht korrekt verarbeiten. Inzwischen seien die Probleme zumindest an den Geldautomaten behoben, hieß es gestern aus den in Hameln ansässigen Banken. Lediglich beim Bezahlen mit der Karte könne es noch zu Problemen kommen, weil die Akzeptanzstellen unterschiedliche Software benutzten.

Dort müsse der 2010-Fehler erst noch behoben werden, was jedoch außerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Banken liege. Deshalb gebe es auch keine verlässliche Aussage, wie lange der Ausfall noch anhalten werde, wie Dirk Zimmermann, Leiter der Sparda-Bank-Filiale in Hameln erklärt. Banker raten darum ihren Kunden, sich bis auf weiteres mit entsprechenden Bargeldbeträgen zu versorgen, damit es bei der Kartenzahlung nicht zu unliebsamen Überraschungen kommt. „Auch Karteninhaber, die einen Auslandsaufenthalt planen, sollten sich vorsorglich mit Reiseschecks eindecken“, empfiehlt Helmut Kiesewalter von der Volksbank Hameln-Stadthagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige