weather-image
Ingwer ist mehr als nur ein Küchengewürz: Wie die tolle Knolle das Immunsystem stärkt

Geheimwaffe gegen das innere Frösteln

Zugegeben, diese Knolle ist ein Scharfmacher, den sich nicht jeder auf der Zunge zergehen lassen mag. Dabei ist genau das, was Ingwer scharf macht, ausgesprochen heilsam: Das Gewürz gehört zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Es ist weit mehr als „nur“ ein aromatischer Bestandteil der asiatischen Küche. In China und Indien wird die Wunderknolle schon seit Jahrtausenden in der Medizin verwendet. Und auch bei uns hat man ihre Inhaltsstoffe längst schätzen gelernt. Denn in dem unscheinbaren Gewürz steckt ein Feuerwerk an ätherischen Ölen und Scharfstoffen, Gingerole und Shoagole, die Schmerzen und Entzündungen hemmen, bei Magen-Darm-Problemen helfen, Herz, Kreislauf und Venen stärken. Ingwer steigert die Durchblutung und senkt den Cholesterinspiegel. Einer dänischen Studie zufolge soll der tägliche Genuss von 5 Gramm sogar die Anfälligkeit für Thrombose und Schlaganfall verhindern. Wer unter Gallensteinen, Reizdarm oder chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leidet, sollte Ingwer allerdings nur in geringen Mengen verwenden.

veröffentlicht am 02.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4450992_hm201_0302_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei uns kommt vor allem Ingwer aus China und Indien in den Handel: Er besitzt meist eine ausgeprägte Schärfe, wird darin allerdings noch vom westafrikanischen Ingwer aus Sierra Leone übertroffen. Der australische Ingwer verfügt dagegen über einen milden, eher feinwürzigen Geschmack.

Frische Ingwerknollen gibt es auf dem Wochenmarkt bei fast jedem Obst- und Gemüsehändler. Wer getrockneten bevorzugt, wird am Tee- und Gewürzwagen von Christian Frevert aus Lemgo fündig: Hier gibt es nicht nur Ingwer-Pulver zum Verfeinern von Speisen, sondern auch Süßigkeiten für Naschkatzen: kandierten Ingwer, wahlweise scharf oder mild. „Er ist nur ganz leicht gezuckert und ungeschwefelt“, erklärt Frevert und empfiehlt kandierten Ingwer zum Naschen zwischendurch: „Aber nicht gleich tütenweise, sonst gibt’s Durchfall.“ Freverts Ingwer-Bonbons sind „gut für den Hals“. Und der getrocknete Ingwer sei ideal für Suppen und Soße und zum Einlegen.

Dass die tolle Knolle in der kalten Jahreszeit eine Geheimwaffe gegen inneres Frösteln und die ersten Anzeichen einer Erkältung ist, wissen Ingwer-Fans. Für wohlige Wärme greifen sie am liebsten zu Ingwer-Tee. „Der lässt sich entweder aus meinem geschrotetem Ingwer zubereiten“, sagt Frevert, „oder man greift zu einer Mischung.“ Bei dem Tee- und Gewürzexperten gibt es sowohl Schwarz- und Grüntee mit Ingwer, als auch eine ausgesprochen gesunde Spezialmischung mit Lemongras, Eisenkraut, Ringelblume, Kornblumenblüte, blauer Malve und Ingwer: „Die schmeckt zitronig, mit feiner Schärfe“, sagt Frevert.

270_008_4450993_hm202_0302.jpg

Übrigens: Schon die Römer nutzten Ingwer als Gewürz zum Naschen, aber auch als verdauungsfördernde Medizin nach ihren Festgelagen. Und sie zahlten damals bereitwillig Luxussteuer für die Knolle. Im Mittelalter empfahl Klosterfrau Hildegard von Bingen Ingwer in ihrer Heilkunde gegen Magenschmerzen und zur Förderung der Durchblutung.

Damit Ingwer seine volle Wirkung entfalten kann, sollte man ihn am besten täglich essen. In der asiatischen Küche gibt es unendlich viele Rezepe, bei denen die gesunde Knolle eine Rolle spielt. Ingwer passt nämlich nicht nur hervorragend zu Gemüse. Auch Fisch- und Fleischgerichte bekommen durch seinen fruchtig-scharfen Geschmack häufig erst die richtige Würze.

So einfach wie raffiniert ist ein Gericht mit Nudeln: Zitronen-Spaghetti mit Ingwer. Hierfür einen Bund Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und zusammen mit gehacktem, frischen Ingwer in heißer Kräuterbutter andünsten. Saft und die geriebene Schale einer halben, unbehandelten Zitrone dazugeben, salzen und pfeffern. Spaghetti in Salzwasser bissfest garen, abgießen und in der Zitronen-Kräuterbutter schwenken. Ein leichtes Essen, zum dem ein spritziger, trockener Weiswein passt: zum Beispiel ein Grüner Veltliner oder ein Sauvignon Blanc.

Vom Hamelner Wochen-

markt berichtet

Karin Rohr

Christian Frevert bietet auf dem Wochenmarkt eine ganze Reihhe von Ingwer-Produkten an – so auch kandierten Ingwer, Ingwertee und Ingwer-Bonbons.

Die scharfe Wunderknolle ist nicht nur ein asiatisches Küchengewürz: Ingwer mit seinen ätherischen Ölen hat schon vor Jahrtausenden Eingang in die Heilkunde gefunden. Frisch gibt es ihn auf dem Wochenmarkt bei fast allen Obst- und Gemüsehändlern. Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt