weather-image
19°
×

Neue Idee des BUND: „Obstsharing“

Gegen Nuss-Berge und die Flut von Mirabellen

Hameln (bha). Die Zwetschgen bleiben einem schon im Halse stecken, und das Rhabarber-Kompott kommt einem zu den Ohren wieder raus – so geht es manchem Hobby-Gärtner, der von eigenen Obst-Bäumen pflückt, Gemüse selbst zieht und zum Ende der Erntezeit die eigenen Früchtchen nicht mehr sehen, geschweige denn essen kann. Gegen diesen Überdruss und für eine bessere Verteilung ist beim Bund für Natur- und Umweltschutz (BUND) ein Kraut gewachsen und zum Projekt herangereift: Obstsharing.

veröffentlicht am 25.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 14:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt