weather-image
23°

17-Jähriger nutzt Toilettengang zur Flucht / Fast drei Jahre Haft wegen schwerer Körperverletzung

Gefangener der Jugendanstalt türmt aus Krankenhaus

Hameln (CK). Als der Arzt der Jugendanstalt Hameln ihn am späten Mittwochabend zur Notfallbehandlung ins Sana- Klinikum einwies, schien sich einem 17 Jahre alten Gefangenen eine vermeintlich günstige Gelegenheit zu bieten. Und die packte der junge Mann gestern Morgen beim Schopf: Er nutzte um 6.30 Uhr den Moment, als unmittelbar nach dem Gang zur Toilette die Fesselung noch nicht wieder angelegt war, um zwischen dem Aufsicht führenden Bediensteten und dem behandelnden Arzt hindurch zu fliehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg.

veröffentlicht am 17.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 00:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei dem Gefangenen handelt es sich um einen deutschen Staatsbürger türkischer Abstammung, der in der Jugendanstalt Hameln seit November letzten Jahres eine Jugendstrafe von zwei Jahren und neun Monaten wegen gefährlicher Körperverletzung verbüßen muss. Außerdem ist gegen ihn ein weiteres Strafverfahren wegen Bandendiebstahls anhängig.

Ein Sprecher der Anstalt sagte gestern, er vermute, dass der Gefangene am Donnerstag in einer Art Kurzschlussreaktion gehandelt habe. Da er aus der Anstalt nicht habe fliehen können, habe er den Krankenhausaufenthalt nutzen wollen.

Ob der junge Häftling wieder in die Hamelner Jugendanstalt zurückgekehrt ist, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?