weather-image

Gefährliches Wetter – viele Glätte-Opfer

veröffentlicht am 27.11.2013 um 13:54 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Glätte Eis

Hameln (ube/fn). In der Stadt gab es am Mittwoch nur ein Thema: das gefährliche Wetter, denn: Nieselregen, der am Vormittag auf den tiefgefrorenen Boden gefallen ist, hat Straßen und Gehwege blitzschnell in eisige Pisten verwandelt. Zahlreiche Fußgänger verloren den Halt, stürzten und verletzten sich zum Teil schwer.

Die Rettungsdienste waren im Dauereinsatz. Zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr mussten 18 Glätte-Opfer in umliegende Kliniken transportiert werden. Beim Roten Kreuz waren alle Rettungswagen im Einsatz. Die Zentrale Notaufnahme des Sana-Klinikums musste personell verstärkt werden. Innerhalb von nur zweieinhalb Stunden seien 24 Glätte-Opfer ins Krankenhaus eingeliefert worden oder hätten dort persönlich um medizinische Hilfe gebeten, sagte Dr. Bernd Miele, Leiter des Aufnahmebereichs.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt