weather-image

Überqueren des Hammelsteins für Kinder schwierig / Stadt verweist auf nahegelegene Ampel

Gefährlicher Schulweg

Hameln. Wer morgens gegen halb 8 den Hammelstein überqueren möchte, um zur Basbergschule zu kommen, hat schlechte Karten. Besonders schlechte Karten hat er, wenn er nur halb so groß ist wie ein Erwachsener. „Das ist absolut chaotisch hier“, sagt Nicole Räcker, deren zwei Kinder genau diesen Schulweg haben. Am Hammelstein kommt vieles ungünstig zusammen: Die Straße macht eine Biegung, die – vor allem für Kinder – schlecht einsehbar ist. Autos halten sich selten an das 30er-Tempolimit. Und wer darauf hofft, dass die Autos an der Kreuzung zum Adalbert-Stifter-Weg wegen „Rechts vor links“ abbremsen, wird allzu oft enttäuscht. Zwar ist der Weg dort eine Einbahnstraße, aber mit Radfahrern muss man dennoch rechnen. Hinzu kommt der starke Morgen-Verkehr durch die Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen. Auch Räcker hat ihre Kinder häufig hingefahren – paradoxerweise vor allem deshalb, weil sie den Weg für die ersten Schuljahre zu gefährlich fand.

veröffentlicht am 17.12.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

270_008_6781135_hm110_Dana_1312.jpg

Autor:

VON ANDREA TIEDEMANN


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt