weather-image

Beim Late-Night-Shopping war stellenweise kein Durchkommen mehr / Innenstadt brummt

Geduldsprobe: Gedränge am Glühweinstand

Hameln. Bis 1995 mussten sich Hamelns Verbraucher an den Adventssamstagen noch richtig sputen, um ihre Einkäufe zu erledigen: Pünktlich um 18 Uhr fiel „der Hammer“, die Türen der Geschäfte fielen ins Schloss. Lange Fahrzeugschlangen machten sich dann auf den Heimweg. Diesen Samstag 18 Uhr: Die langen Fahrzeugschlangen gibt es auch heute, allerdings vor den Schranken der Parkhäuser. Aus dem „langen Samstag“ ist ein megalanger geworden, er wird jetzt „Late-Night-Shopping“ genannt. Einkaufen und Bummeln bis 24 Uhr. In der Innenstadt brummt es! Und wie: Auf dem Weihnachtsmarkt ist Anstellen angesagt. Für den, der seinen Appetit auf eine leckere Bratwurst oder einen heißen Glühwein stillen möchte, heißt es im Gedränge, geduldig zu warten. Ein nicht enden wollender Lindwurm verschwindet im Bauch der Stadt-Galerie. Statt adventlicher Klänge erwartet die Kunden dort fetzige Musik der Skiffle Connexion. Ruhiger ist es in den Seitenstraßen. Die weihnachtliche Lichterkette „Wendenstraße“ lädt zwar dorthin ein, doch die Geschäfte haben allesamt zu. In der Fischpfortenstraße haben gerade mal Om Shanty und der Stein- und Mineralienhandel Thorn geöffnet.

veröffentlicht am 03.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6020307_hm104_0312.jpg

Autor:

Laura Pertek
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach 19 Uhr: Die Osterstraße scheint vom Weihnachtsmarkt zu profitieren. Ein kostümierter Weihnachtsmann animiert Passanten. Zarter sind die Weihnachtskostüme, eher Dessous, die am Kopmanshof bei Orion an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht werden. Allerdings nur bis 20 Uhr. Geschäftsführerin Silvia Schiedewitz sagt, sie sei von offizieller Stelle nicht über die langen Geschäftszeiten informiert worden.

Nach 20 Uhr: Brigitte Rekers versorgt in der Buchhandlung Matthias Familie Proksch aus Rodenberg mit Lesestoff. Liegt man zu dieser Zeit und diesen Temperaturen nicht lieber mit einem guten Buch warm eingekuschelt auf seinem Sofa? „Wir gehen gern abends an die frische Luft, aber auch shoppen“, antwortet Gerd Proksch, der mit Gattin Petra extra wegen Late-Night-Shopping und Weihnachtsmarkt kam.

Kurz nach 21 Uhr: Auf dem Weihnachtsmarkt wird es mystisch. Ein Vorgeschmack auf das im kommenden März stattfindene Mystica Hameleon. Ungewöhnliche Klänge von Sackpfeife und Trommel hallen über den Pferdemarkt, schaurig-schön kostümierte Feen und Piraten bahnen sich ihren Weg durch die Menschenmassen, vorneweg ein auf Grund des Erfolges sichtlich zufriedene Stadtmanager Dennis Andres. Gegen 22 Uhr: In der Osterstraße erlischen in den meisten Geschäften die Lichter. Vorsichtig trägt Jörg Schenkewitz Hamelns wohl meistfotografierte Oma zurück in die Galerie Kiehne. „Das Tagesgeschäft war gut, besser als im letzten Jahr“, berichtet Inhaberin Sabine Kiehne. Der Vorsitzende des Einzelhandelverbandes, Holger Wellner, will aber über eine Verkürzung der Öffnungszeiten auf 22 Uhr zumindest nachdenken. 23 Uhr: Der Markt ist proppevoll. Hunderte wollen sich die Feuershow nicht entgehen lassen.

Bildergalerie auf dewezet.de.

So voll war der Pferdemarkt an einem späten Dezember-Samstag sicher noch nie: Unzählige sehen dem Trommler von „Mystica Hamelon“ zu.

Foto: fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt