weather-image

Start verzögert sich um ein Jahr: Wassersportler legen erst 2017 los

Geduldsprobe am Tündernsee

veröffentlicht am 14.09.2016 um 13:20 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:45 Uhr

270_0900_13539_hm_Grafik_Tuendernsee.jpg
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Beides war ursprünglich für diesen Sommer geplant, der dauert jetzt noch sieben Tage – die Pläne sind überholt. „Das hat sich hingezogen“, sagt Karl-Friedrich Meyer, Geschäftsführer der Tündernsee GmbH. Es habe ein Dreivierteljahr gedauert, bis die Stadt die notwendige Genehmigung zur temporären Nutzung für Wassersportler Sees erteilt habe, nennt er einen Grund für die Verzögerung. „Im Rahmen des wasserrechtlichen Verfahrens gab es Einwendungen, die erst erörtert und gelöst werden mussten“, heißt es dazu auf Anfrage aus dem Rathaus. Anfang Juni sei die Genehmigung dann angekommen, sagt Meyer. Der Startschuss zur Nutzung des Sees hat der Segelclub Hameln jetzt für das Frühjahr 2017 ins Auge gefasst. „Aber“, sagt Meyer, „wir sind froh, dass wir die Genehmigung haben.“

Zunächst müsse noch ein Steg gebaut werden, von dem aus die Segler ihre Boote zu Wasser lassen können. Dafür wiederum müssten zuvor Bäume und Büsche entfernt werden. Diese Arbeiten seien für Anfang November vorgesehen. Neben dem Bau eines Stegs hat die Stadt weitere Auflagen erteilt: Container sind aufzustellen, in denen die Sportler ihr Equipment lagern können, ebenso Dixi-Toiletten, außerdem müsse der Zugang zum Steg abschließbar sein, so dass ihn nur nutzen kann, wer Schlüsselgewalt hat. Baden wird an diesem See weiterhin verboten sein, was aber Badewütige derzeit kaum interessiert. Langfristiges Ziel: Ein großer „Tündernsee“ für Wassersportler – und dann vielleicht auch zum Baden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt