weather-image
18°
×

"Gebühren und Steuern zu erhöhen, macht niemandem Spaß"

veröffentlicht am 06.10.2011 um 17:57 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Von Hans-Joachim Weiß
Hameln. Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann sieht der Zukunft der Stadt Hameln mit gemischten Gefühlen entgegen. Die Verwaltungschefin weiß, dass das am Mittwoch verabschiedete Haushaltssicherheitskonzept nicht ausreichend ist, um das Defizit im Etat des Jahres 2011 in Höhe von 16,5 Millionen Euro spürbar zu senken: „Gebühren und Steuern zu erhöhen, macht niemandem Spaß. Aber diesbezüglich sitze ich zwischen Baum und Borke, denn Steuern sind nun mal die Einnahmen einer Stadt.“

Durch die sich abzeichnenden veränderten Mehrheitsverhältnisse im neuen Rat – CDU und Grüne stehen kurz vor einer Koalition – rechnet Lippmann mit einer Vielzahl an Prüfungsaufträgen.

Globale Forderungen nach einer Reduzierung des Rathauspersonals seien Ihrer Meinung nach ausgereizt: „Wenn wir weitere Stellen einsparen sollen, dann muss die Politik sagen, auf welche Aufgaben künftig verzichtet wird. Sie muss Änderungen auch dem Bürger erklären." Lippmann weiter: „Wenn die Politik einen funktionierenden Winterdienst und Nachmittagsbetreuung will, brauchen wir auch die Leute. Also müssen wir sie einstellen.“

Das gesamte Interview mit den Ansätzen der Verwaltungschefin zur Sanierung der Haushaltskasse lesen Sie in der Freitagausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt