weather-image
33°

Gebühren für Rollengeld? Banken handhaben es sehr unterschiedlich

veröffentlicht am 10.08.2012 um 15:50 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Rollengeld

Hameln (HW). Wenn Kunden oder auch Nichtkunden einen größeren Euro-Schein in gerolltes Hartgeld getauscht haben möchten, handeln Hamelner Banken ganz unterschiedlich. Einige kassieren dafür Gebühren, andere geben die Münzen – zumindest zunächst – kostenfrei heraus.

„Das sogenannte Rollengeld macht nur bei Geschäftsleuten Sinn. Wir sind auch hier Dienstleister. Für unsere Kunden gilt nach wie vor: Der Umtausch ist und bleibt kostenfrei“, betont Bernhard Krupki. Der Sprecher der Sparkasse Weserbergland merkt aber auch an: „Wenn alle Geldinstitute dieser Linie folgen und ihre Kunden dementsprechend kundenorientiert betreuen würden, wäre das überhaupt kein Thema.“

Doch dem ist nicht generell so. Die Commerzbank beispielsweise wechselt grundsätzlich nur für Kunden kostenfrei. Kommt ein Nichtkunde, „wären wir sehr freundlich und er kriegte den Schein auch ohne Gebühren gewechselt. Allerdings würden wir versuchen, ihn als Kunden zu gewinnen“, bekennt Jens Kuhlmann. Der Leiter der Hamelner Commerzbankfiliale schiebt jedoch hinterher, dass sich das auf die Einmaligkeit beschränkt.

Wie die anderen Banken in Hameln den Umtausch in Hartgeld behandeln, lesen Sie in der Dewezet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare