weather-image
15°

Politik befreit Pflasterfest von Kosten / Lippmann meldet rechtliche Bedenken an

Gebühr erlassen – Folgen unklar

Hameln. Die Vorbereitungen für die Neuauflage des Pflasterfestes laufen bereits, doch die Frage der Kosten ist noch immer nicht endgültig geklärt. Der Veranstalter, die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT), schreckt vor den Sondernutzungsgebühren, die die Stadt Hameln erhebt, zurück. In der Hoffnung, das Problem zu lösen und Rechtssicherheit herbeizuführen, hatte die Mehrheitsgruppe nun im Rat einen Vorschlag zur Abstimmung gestellt: Danach sollen die Gebühren für den Veranstalter entfallen, wenn eine Veranstaltung in Hameln im öffentlichen Interesse liegt und keine gewinnorientierten Einnahmen erzielt. Doch ist davon das Pflasterfest erfasst?

veröffentlicht am 21.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

270_008_7030171_hm301_Pflasterfest_fn_2103.jpg

Autor:

VON ANDREA TIEDEMANN


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt