weather-image
13°

Gasalarm! Schüler in Sicherheit gebracht

veröffentlicht am 25.08.2011 um 15:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Gas

Hameln (ube). „Es riecht nach Gas“ – mit diesen Worten hat Diana Mandic am Donnerstagvormittag um 9.54 Uhr die Hamelner Feuerwehr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt hatten die pädagogische Mitarbeiterin der Heinrich-Kielhorn-Schule und Klassenlehrer Henrik Ohland bereits alle Kinder einer 9. Klasse und sich selbst in Sicherheit gebracht.

 Erst vor einer Woche hatte die siebenköpfige Klasse das ehemalige Hausmeisterhaus der Klütschule am Papengösenanger bezogen. Die Heinrich-Kielhorn-Schule, erkärt Diana Mandic, sei mit der Klütschule eine Kooperation eingegangen, um Kindern mit geistigen Beeinträchtigungen in die Regelschule zu integrieren.
 Es roch beißend und unangenehm. „Das Haus sofort zu evakuieren, war die richtige Entscheidung“, lobt Brandoberamtsrat Andreas Zerbe das umsichtige Verhalten von Diana Mandic und Henrik Ohland. In so einem Fall sei es besser, kein Risiko einzugehen und rasch Experten hinzuzuziehen.
 Feuerwehrleute stellten zunächst das Gas ab. Mit einem Explosionswarngerät nahmen sie Messungen vor. Danach stand fest: „Ein zündfähiges Gas-Luft-Gemisch war nicht vorhanden“, sagt Zerbe. Auf der Suche nach der Ursache für den sonderbaren Geruch stießen die Helfer auf einen Kühlschrank. „Er qualmte. In der Elektrik muss es einen technischen Defekt gegeben haben“, meint der Brandoberamtsrat. Die Feuerwehr empfahl dem Klassenlehrer, die Räume gut zu lüften.
 Experten der Stadtwerke nahmen eine Leckmengen-Messung vor und stellten danach die Gaszufuhr wieder an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?