weather-image

Rauch sorgt für zwei Feuermeldungen

Gartenhaus brennt – Straßen verqualmt

Hameln. Große Mengen beißender Qualm zogen am Samstag kurz vor 18 Uhr über die Fluthamelstraße. Ein Autofahrer rief die Feuerwehr. Männer der Wachbereitschaft entdeckten den Brandort in der Kleingartenkolonie „An der Hamel“ – dort brannte ein Gartenhaus. Mit einer Kettensäge schnitten die Helfer zunächst eine Schneise durch dichtes Buschwerk. Dann stellten sie Leitern an und kletterten über einen Zaun. Noch während die Löscharbeiten andauerten, erreichte die Leitstelle ein weiterer Notruf. Am Hastenbecker Weg, ganz in der Nähe des Mix-Markts, steige Rauch auf, hieß es. Der 1. und 2. Zug der Freiwilligen Feuerwehr Hameln rückten aus. „Es hat sich Gott sei Dank herausgestellt, dass nur Qualm von der Fluthamel-straße zum Hastenbecker Weg gezogen ist“, sagte Stadtbrandmeister Gerhard Rathing. Ursache des Gartenhausbrandes könnte ein technischer Defekt an einem Stromaggregat sein. Das Feuer brannte von innen nach außen. Türen und Fenster waren verschlossen. ube

veröffentlicht am 18.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6738936_hm101_1811.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt