weather-image
Rat zieht Weser-Trasse ein / Für die Bahn ist ein Rückbau kein Thema

Fußweg über die Eisenbahnbrücke ist endgültig Hamelner Geschichte

Hameln (HW). Er hat als Fußweg für die Stadt Hameln seine Bedeutung verloren und ist seit dem Jahr 1996 auch nicht mehr passierbar. Deshalb hat der Rat der Stadt Hameln jetzt einstimmig beschlossen, den Weg über die Weser im Zuge der ehemaligen Eisenbahnbrücke an der Pyrmonter Straße einzuziehen.

veröffentlicht am 22.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 22.06.2017 um 10:48 Uhr

Schon im September 1980 wurde die Eisenbahnstrecke Hameln-Lage eingestellt. Der Fußgängerverkehr auf dem neben dem Gleiskörper verlaufenden Weg war aber weiterhin möglich, zumal die Fußgängertrasse auch zunächst baulich weiter unterhalten wurde.

1996 aber hatte der Zahn der Zeit dann dermaßen an dem Weg genagt, dass eine grundlegende Sanierung erforderlich geworden wäre. Doch zu diesem Zeitpunkt war die Quere bei den Fußgängern schon weitgehend in Vergessenheit geraten, sodass der finanzielle Aufwand in keinem angemessenen Verhältnis zum Nutzen gestanden hätte.

Teile der Brücke bereits demontiert

Aus Gründen der Sicherheit ist der Fußweg daraufhin von der Stadt gesperrt worden. Wegen des schleichenden Verfalls der Eisenbahnbrücke sind zwischenzeitlich im Bereich der Pyrmonter Straße und der Ruthenstraße Teile des Bauwerkes demontiert worden.

Im Vorfeld der Abstimmung wollte Gerhard Paschwitz (CDU) von der Verwaltung wissen, was die Bahn dauerhaft mit der Brücke vorhabe. Ein Rückbau sei zurzeit nicht geplant. Das Bauwerk werde jedoch regelmäßig von der Bahn überprüft, antwortete Eckhard Koss. Der Baudezernent glaubt auch nicht, dass sich diesbezüglich in absehbarer Zeit etwas ändern wird: „Als wir im vergangenen Jahr mit dem Abriss des Fußwegsteges beginnen wollten und die Stahlpreise sehr hoch waren, hat die Bahn kein Interesse an einer gemeinsamen Aktion gezeigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt