weather-image
×

Schon zum 1. Januar 2016 soll der Zusammenschluss stehen

Fusion: Stadtsparkasse und Sparkasse Weserbergland werden eins

veröffentlicht am 29.04.2015 um 10:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (red). Die Sparkasse Weserbergland und die Stadtsparkasse Hameln werden in Fusionsverhandlungen eintreten. Die notwendigen Entscheidungen ihrer Trägergremien für einen Zusammenschluss zum 01. Januar 2016 streben die beiden Sparkassen  bis zur Sommerpause 2015 an. Ziel ist eine Fusion zweier gleichberechtigter, wirtschaftlich gesunder Sparkassen.

Die Sparkassen begründen diesen Schritt mit den langfristigen Zukunftsperspektiven für beide Unternehmen: „Die gesamte Branche, so auch die Sparkassen, stehen vor großen Herausforderungen aufgrund der deutlich veränderten Marktbedingungen. Null- und Negativzinsen sind mittlerweile Realität, sie werden künftig zur Normalität, mit allen negativen Folgen für die Ertragslage", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. Angesichts der sich verschärfenden Rahmenbedingungen sei der Zeitpunkt für einen Zusammenschluss gut gewählt. Beide Sparkassen können so ihre gemeinsame Zukunft aus einer Position der Stärke heraus gestalten. Die Verwaltungsräte beider Sparkassen unterstützen es einvernehmlich, dass Gespräche für einen Zusammenschluss beider Häuser geführt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt