weather-image
Ex-Realschüler bereiten sich auf Besuch des Fachgymnasiums vor

Für sie sind die Ferien vorbei

Hameln (sto). Yannik sitzt in einem Klassenzimmer der Handelslehranstalt (HLA), paukt englische und deutsche Grammatik und löst Matheaufgaben. Und das in den Ferien! Aber warum? „Ich nutze die letzte Ferienwoche, um meine künftige Schule und einige meiner neuen Mitschüler kennenzulernen und um den Stand meiner Leistungen herauszufinden“, erklärt der 16-jährige Realschulabsolvent aus Emmerthal. Ermöglicht wird das durch ein Förderkonzept der HLA.

veröffentlicht am 30.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 11:41 Uhr

Büffeln in den Ferien: Förderunterricht der HLA.  Foto: sto
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Mit diesem Förderkonzept wollen wir unseren neuen Schülern die Möglichkeit geben, eventuelle Defizite in den zentralen Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch aufzuarbeiten“, erklärt HLA-Sprecher Bernd Schlüter. Das Angebot wird zum dritten Mal durchgeführt. Der Vorteil sei, dass der fünftägige Unterricht in der letzten Ferienwoche von 8 bis 13 Uhr in kleinen Gruppen stattfinde. Es handele sich um 40 Ex-Realschüler, die nach den Ferien die 11. Klasse des Fachgymnasiums besuchen werden. Im Verlauf des Schuljahres biete die Schule dann weitere Förderungen im fachlichen Bereich. Unter anderem durch Crashkurse an Samstagvormittagen. Auch Hausaufgabenhilfe durch leistungsstarke Schüler sei Bestandteil des Konzepts.

Yannik und seine Mitstreiter genießen den fünftägigen Unterricht in kleinen Gruppen. „Wir haben viel Spaß“, versichert der Schüler. Für ihn und andere sei der Hauptgrund zur Teilnahme, den eigenen Leistungsstand herauszufinden. So ist es auch bei Lev (20): Nach beendetem Wehrdienst hat er sich entschlossen, weiter zur Schule zu gehen. Der Ferienunterricht erleichtere den Start an der neuen Schule.

Der Unterricht wird von drei Lehrkräften durchgeführt, die sich freiwillig dazu entschlossen haben, weil sie das Angebot für sinnvoll halten. „Wir arbeiten in kleinen Gruppen. Das ist entspann-ter, aber auch effektiver Unterricht“, sagt Bärbel Brinkmann. Die Lehrerin wird von zwei schulexternen Kräften unterstützt, die auf Honorarbasis arbeiten. „An der Finanzierung ist auch der Förderverein unserer Schule beteiligt“, erklärt Schulleiter Rainer Manzau.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt