weather-image

Für Neugestaltung der Promenade fehlen Geld und Kräfte

veröffentlicht am 15.04.2009 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Weser

Hameln (CK). Die Stadt und ihr Fluss - eine unendliche Geschichte. Obwohl sich bei der letzten Kommunalwahl alle Parteien dafür ausgesprochen hatten, die Weser verstärkt in die touristische Nutzung Hameln mit einzubeziehen, führt das Thema offenbar weitgehend ein Schattendasein in städtischen Schubladen.

Die Weser als Herausforderung, als neues Freizeitareal? Überwiegend Fehlanzeige, denn Vorschläge und Visionen gibt es zwar genug, an einer konkreten Umsetzung aber scheint es nach wie vor zu hapern. Zwar gibt es ein von der Verwaltung entwickeltes "Integriertes städtischen Entwicklungs- und Wachstumskomzept zur Verbesserung der touristischen und Einzelhandelsstruktur" (ISEK).  Doch erstens gibt es keine politischen Beschlüsse zur Umsetzung von projekten, zweitens gibt es kein Geld im Haushalt. und drittens ist die Stadt nach eigener Aussage mit der Neugestaltung der Fußgängerzone beziehungsweise der Planung dafür an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt