weather-image
16°

Dennoch meinen die Italiener: „Es waren zwei unvergessliche Wochen“

Für junge Anziaten kann so ein Besuch ziemlich anstrengend sein

Bad Pyrmont (ar). „Es waren zwei unvergessliche Wochen in Bad Pyrmont“, schwärmt Adriano Mottironi. Der Lehrer aus der Bad Pyrmonter Partnerstadt Anzio und seine Partnerin Maddalena Buonadono waren – samt Kleinkind Lavinia – als Betreuer von 13 Jugendlichen angereist und alle haben in der Kurstadt einen spannenden Aufenthalt erlebt.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 17:41 Uhr

Steiler Aufstieg: Die Schüler besuchen den Spelunkenturm. Foto: ar
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Jens Luker, der Leiter der Sektion Anzio im Pyrmonter Städtepartnerschaftsverein, hatte ein dicht gepacktes Programm auf die Beine gestellt. Und auch die Gasteltern der italienischen Jugendlichen legten sich mächtig ins Zeug.

Besonders gut findet Luker das Engagement der Pyrmonter Schüler. „Es war toll, wie sie bereit waren, alles mitzumachen“, sagt er, „und Missverständnisse durch sprachliche Probleme haben wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist, sich zumindest auf Englisch verständigen zu können.“

So stand Sportliches auf dem Plan, eine Wanderung zur Sennhütte und eine für Anziaten recht anstrengende Radtour zum Schloss Hämelschenburg. „Vor allem der Wald war für die Jugendlichen etwas ganz Besonderes“, sagt Sabine Spiegel, die auch diesen Austausch mit organisiert hat. „Manche hatten dazu erst gar keine Lust. Aber sie haben schnell entdeckt, wie schön es dort ist.“

Bei einer Stadtrallye lernten die jungen Italiener Bad Pyrmont näher kennen, aber es gab auch Ausflüge in die weitere Umgebung: So wurde Hameln mit einer Stadtführung und einem Shopping-Bummel erkundet, auch nach Hannover fuhr die Gruppe zum Stadtbummel und Zoobesuch. „Dort gehen Italiener normalerweise eher nicht hin“, weiß Sabine Spiegel.

Den Höhepunkt bildete der Osterräderlauf in Lügde, nachdem im Garten von Marianne und Jürgen Weiland nach deutschem Brauch Ostereier gesucht worden waren. Denn auch eine solche Tradition gibt es in Italien nicht.

Natürlich durfte das Kennenlernen von Pyrmonter Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. Kurpark, Dunsthöhle und Schlossmuseum brachten die Jugendlichen zum Staunen. Bürgermeisterin Elke Christina Roeder, die beim Begrüßungsempfang der Anziaten vorsichtig angemahnt hatte, während des Aufenthaltes auch etwas Deutsch zu lernen, konnte dann beim abschließenden Grillabend mit Gasteltern und Betreuern im Humboldtgymnasium erfreut feststellen, dass sich doch einige deutsche Begriffe ins Vokabular der Anziaten eingeschlichen hatten. Nach diesen erlebnisreichen Tagen war der Abschied am frühen Montagmorgen tränenreich und wehmütig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?