weather-image
20°
×

Langer Trauerweg am Friedhof Wehl sorgt für Unmut

Für eine Abkürzung zum Begräbnis

veröffentlicht am 09.03.2015 um 13:23 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (mafi). Seit dem Jahr 2000 gibt es am Friedhof Wehl ein modernes Krematorium. Der Weg von der Einäscherung zum Begräbnis ist für die Trauergemeinde allerdings lang. Denn: Bislang gibt es nur die Möglichkeit über den Nebeneingang auf das Friedhofsgelände zu gelangen, eine Strecke von 300 Metern. Für einen kürzeren - 60 Meter langen - Weg vom Krematorium zum Urnenfeld wäre die Errichtung eines kleinen Tores nötig.

Grafik: jöh


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige