weather-image

Für den SPD-Chef ist der Disput vergessen

veröffentlicht am 31.03.2009 um 18:27 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

„Das Meinungsbild zur Fußgängerzone ist auch bei den Sozialdemokraten vielfältig. Es sind nicht alle 525 Mitglieder für die Sanierung, wie es der Rat vorhat“, betonte gestern SPD-Vorsitzender Werner Sattler und ergänzte: „Da ist es dann zwischen zwei Genossen zu einem Disput gekommen, den sie auch wie zwei gestandene Männer und von Genosse zu Genosse untereinander klären sollen. Für mich ist die Sache erledigt. Ich gucke nach vorn“.
 Allerdings bescheinigte der Hamelner SPD-Chef dem Bürgermeister auch eine „gewisse Dünnhäutigkeit“ bei der Auseinandersetzung. „Er hätte mehr Kompetenz und Gelassenheit zeigen sollen. Sein Verhalten muss jedoch im Zusammenhang mit gesundheitlichen Schwierigkeiten gesehen werden“, sagte Sattler.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt